Zuteilungen

Zuteilungen Ölsaaten

Ölsaatenzuteilung als Mengenmanagement

Der SGPV schliesst mit den Ölwerken für jede Ernte eine Rahmenvereinbarung ab. Diese verpflichten sich darin, die von ihnen angegebenen Ölsaatenmengen anzunehmen. Der SGPV verpflichtet sich ebenfalls, der nachgefragten Menge so nahe wie möglich zu kommen, indem er mit den Landwirten Verträge über die zu produzierenden Mengen  abschliesst. So können Nachfrage und Angebot erfolgreich abgestimmt werden.

Die Zuteilung der Produktionsmengen läuft schweizweit über Agrosolution. Die Zuteilungskosten von Fr. 15.- pro Betrieb werden vom Produktionspool Ölsaaten übernommen. Die Administrationskosten für Suisse Garantie werden durch die Verarbeiter übernommen. Die Online-Anmeldung hat sich bewährt und vereinfacht die Administration.

Nächste Anmeldefristen (Ernte 2023)
Zuteilung 2023

Der Produktepass und die Zuteilungsmenge 2023 wird Anfangs Juli 2022 per E-Mail versendet. Zuteilungsmengen sind auch ab Anfangs Juli 2022 online einsehbar.

Pressemitteilung zur Zuteilung 2022

Fragen? Bemerkungen? Rufen Sie uns an!

  • Für praktische Informationen zur Anmeldung ist die Agrosolution AG in Zollikofen unter 031 910 20 90 zu kontaktieren.
  • Weitere Fragen und Bemerkungen: SGPV, 031 381 72 03

Zuteilungen 2022

Die Mengen werden in Zusammenarbeit mit den Verarbeitern definiert. Die Übernahme der Ernte 2022 umfasst maximal 106’000 t Speiseraps (inkl. HOLL), 14’000 t Sonnenblumen (inkl. HO) und 7’500 t Soja.